Biografien

Ein Leben für mehr Gerechtigkeit

Zum Tag der Frau heute auf Freitagsbloggers die Biografie einer starken Frau, die mit viel Energie, Durchhaltewille und Charme auszog, um ihre Vision einer friedlicheren und gerechteren Welt zu leben. Die Psychoanalytikerin Ursula Hauser bietet seit über 30 Jahren Menschen in Not durch Gruppentherapien wie dem Psychodrama Hilfe zur Selbsthilfe. Dafür reiste sie im Auftrag von Schweizer NGOs nach El Salvador, Nicaragua, Uruguay oder Palästina, um Kriegsopfer, Arbeiter oder ehemalige Widerstandskämpferinnen zu therapieren. Wie und warum sie dazu gekommen ist, erzählt sie in ihrer Biografie „Die Rebellin – Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit“. 

Ende 2014 wurde Ursula Hauser vom Schweizerischen Berufsverband für Angewandte Psychologie für ihre herausragende Leistung ausgezeichnet. Die Journalistin Tania Polli wollte darüber einen Artikel schreiben. Aus einem Interview wurde dann aber ein kompaktes Buch mit 30 Kapiteln, welches die verschiedenen Lebensstationen von Ursula Hauser als Lehrerin, Frauenrechtlerin und Psychologin beinhalten. Die heute 71-jährige Kilchbergerin erzählt darin, wie sie nach einer Abtreibung durch die Psychoanalyse ihre Lebensfreude zurückgewann und als Kind der 68er-Bewegung in den USA während den Rassenunruhen politisiert wurde. Sie berichtet, wie sie sich zusammen mit ihrem Ehemann Antonio – einem ehemaligen uruguayanischen Widerstandskämpfer – in Costa Rica eine Existenz aufbaute. Sie erklärt ihre Frauenprojekte in Armenvierteln und Flüchtlingslagern, und wie sie ehemalige Opfer, aber auch Ärztinnen, Krankenschwestern und Sozialarbeiterinnen in Psychodrama ausbildete. „Die Rebellin“ führt einem das unkonventionelle Leben einer abenteuerlustigen Menschenrechtlerin vor Augen, die sich nicht scheut, gegen soziale Probleme anzukämpfen. Das Buch mit dem etwas pathetischen Titel ist eine unsentimentale und unkomplizierte Leselektüre, die auch für Skeptiker von psychoanalytischen Therapien bestens geeignet ist und mit Vorurteilen aufräumt. Die einzige Kritik an dieser Biografie: schade, dass sie nicht mehr Seiten hat!

 

„Die Rebellin – Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit“, erzählt von Ursula Hauser, aufgeschrieben von Tania Polli, 2015 Wörterseh Verlag, 203 Seiten, Preis 36.90 Franken, ISBN Print 978-3-03763-065-5, ISBN E-Book 978-3-03763-588-9

Stifung Ursula Hauser: http://www.fundacionursulahauser.org/

Jetzt gibt es auch einen Film über das Wirken von Ursula Hauser in Gaza hier auf diesem Link: Blumen zwischen Trümmern

  1. Fidelis Goetz

    Ohne den Einsatz von Frauen für Frieden und Gerechtigkeit würde es auf dieser unserer Welt noch ein viel weiterer Weg zu Frieden und Gerechtigkeit sein. Er ist so schon lange genug! Es ist richtig und wichtig, dass wir uns dies am Internationalen Tag der Frau einmal mehr vor Augen führen – eigentlich sollten wir dies 365 Mal im Jahr tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: